Münte

Das erwartete und dringend nötige Desaster für die SPD. Während direkt nach der ersten Prognose der Nachwuchs-Sozi Björn Böhning eine Selbstreinigung der Partei fordert und sich damit schonmal in Stellung bringt, mauern Steinmeier und Münte. Mit der für geschlagene alte Männer typischen Argumentation („jetzt Verantwortung übernehmen und nicht aufgeben“) klammern sie sich an ihre Posten und machen damit eines genau nicht: Verantwortung übernehmen.

Verantwortung zu übernehmen hieße hier, sich und der Partei einzugestehen, dass es der Kurs der alten Apparatschiks um Müntefering war, der die SPD in diese epochale Niederlage geführt hat, und der offenbar von vielen der alten SPD-Wählern nicht für richtig gehalten wird. Die logische Folge ist der Rücktritt – und damit den Platz räumen für eine jüngere Generation, die es anders machen will und kann. Ich habe allerdings meine Zweifel, ob das besser ist, wenn die jüngere Generation dann mit Böhning, Nahles und Heil aufmarschiert.

Aber es ist ja noch niemand zurückgetreten, auch nicht Münte, der sich nicht erst durch seine neue Freundin im besten Enkelinnenalter zur Lachnummer gemacht hat. Die alten Säcke klammern sich an die Macht. Nur werden Nahles (die wahrscheinlich den ganzen Abend schon rumtelefoniert und ihr Netzwerk in Stellung gebracht hat) und Konsorten das nicht mehr einfach so hinnehmen. Da werden Messer gewetzt, es wird ein Blutbad geben.

Eine Antwort

  1. […] – Rücktritt!A Better Tomorrow – MünteNico – Blick nach vorn im ZornCem – Nach der Wahl: SPD 2.0Dietmar – Das Ende der […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: