Archive for the ‘WWW’ Category

Narzissmus
2. Dezember 2010

Advertisements

Relevanz
12. November 2010

Deutsche Wikipedia: Artikel Holocaust, rund 16.000 Wörter. Artikel Lost, rund 24.000 Wörter.

Black Helicopters
10. November 2010

Ein bisschen was für die Freunde gepflegter Verschwörungstheorien. Black Ops? Geheime Raketenexperimente? UFO? Chemtrail?

Full Disclosure
10. September 2009

Frau Dr. Bunz, ihres Zeichens Erstunterzeichnerin dieses nicht ganz so gut angekommenen Manifestes, hat ja nach ihrem mutmaßlich nicht ganz reibungsfreien Abgang beim Tagesspiegel Unterschlupf beim auch angeschlagenen Londoner Guardian gefunden, einer von mir durchaus geschätzten Zeitung. Uns Mercedes schreibt da über das Manifest, erwähnt ihre eigene Beteiligung en passant und freut sich über die internationale Beachtung in den Medien.

Und – oh my god – JEFF JARVIS hat es GETWITTERT! (That’s when Knüwer creamed his pants).

Kein Wort von dem heap of shit den die deutsche Blogosphäre gerade über unseren Manifest-Autoren auskippt. Kein Wort von der harten Kritik, der Häme, der kontroversen Diskussion. How’s that for professional journalism?

Immerhin geben unsere britischen Freunde in den Kommentaren eine Kostprobe ihres unvergleichlichen Humors. „It’s funny how the people keenest on ‚journalism manifestos‘ never actually do any“, bemerkt Kommentator Boombox nicht ohne Süffisanz. Woraufhin der als Bunzens Guardian-Kollege ausgewiesene Stephen Moss den gescholtenen teutonischen Bloggern beispringt:

That’s so unfair boombox. Sascha Lobo has been doing remarkable reportage from Kabul, Mario Sixtus has penetrated the tribal areas in Pakistan and filed a 200,000-word report on how Al-Qaida operates on his blog, and Thomas Knuewer is no doubt even now exposing commercial exploitation in the developing world, local government corruption in Dusseldorf and banking scandals across Europe. This is absolutely not just navel-gazing German theorising.

‚Nuff said.

Zentraler Eckpfeiler
9. September 2009

Zu dem tollen Manifest sag ich jetzt mal nichts, das haben andere schon übernommen. Nur eins: Es sind wieder die üblichen Verdächtigen.

Tweeting Politics
2. September 2009

Im ZDF heute journal heute abend wieder bitchy Berichterstattung gegen Wahlprognosen über Twitter. Jeez. Wo war jetzt nochmal genau das Problem? Ich glaube nicht, das ein paar getwitterte Prozentzahlen die Wahl in letzter Minute noch zu Gunsten der Sozialdemokraten kippen können. Aber darum geht es bei dem ganzen Gezeter auch nicht.

Es geht um die Informationshoheit. ZDF-Chef Brender lässt sich stellvertretend für alle sogenannten Qualitätsjournalisten zu einer persönlichen Suada herab, weil vor allem die Öffentlich-Rechtlichen um ihre exklusive Gatekeeper-Funktion fürchten. Und die Politiker haben vor nichts mehr Angst, als dann in der Elefantenrunde nicht das erste Wort zu haben und damit ihre Interpretation, ihren Spin durchzudrücken.

Wo kämen wir denn da hin.

Sociopaths
30. August 2009

Das nur noch dazu. Thanks to Keith Campbell’s Narcissism Blog.

Delusions of Grandeur
15. August 2009

narzissmus

Diese Bloggerin, die sich in dem peinlichen Werbespot mit einem geliehenen Baby singend auf der Picknickdecke räkelt, hat keine Lust mehr. Sie zieht sich aus der virtuellen Welt zurück in ihren ganz realen Schmollwinkel. Das ist ihr gutes Recht. Sie zeigt dabei aber auch Symptome einer Grundstörung, unter der mindestens zwei Drittel der sogenannten Blogosphäre leiden. (mehr …)

Chön Fiken
6. August 2009

Abt. Referrer Poetry: Ich habe mich ja schon daran gewöhnt, dass hier jeder zweite der ohnehin wenigen Besucher auf der Suche nach den Nutten auf der Oranienburger aufschlägt. Auch sonst beschert einem die weltgrößte Suchmaschine Kundschaft mit eher niederschwelligen Vorlieben.Die Brüste und der Bauch von Judith Williams scheinen eine Menge Leute zu interessieren. Überhaupt stehen TV-Frauen hoch im Kurs, etwa sexy Anja Reschke oder die Frage, ob Anja Kohl verheiratet ist.

Auch aus den Referrern: transen in polen, wie fikt mann so chön, wählt cdu fdp aber beschwert euch nicht und in albernen alienshows auftreten.

Cat Porn
24. Juli 2009

Fünf Minuten 1-a-Katzencontent. Nicht neu, aber gut. The internet is for pr0n, and lolcats.