Fake Food

Kleine Liste beim Spiegel, wie die Lebensmittelindustrie uns täglich aufs Neue verarscht. I couldn’t care less. Selbst schuld, wer den Scheiß frisst (edit & note to self: ich wiederhol mich schon). Dann das hier:

Anstelle einer echten Surimi-Garnele erhält der Kunde im Handel unter Umständen gepresstes Fischeiweiß in Garnelenform.

“Echt” und “Surimi” in einem Zusammenhang ist schon gewagt. Was ist nun eine “echte Surimi-Garnele” anderes als gepresstes Fischeiweiß? Hat der Spiegel hier keine Ahnung und denkt, Surimi-Garnele sei sowas wie Kaisergranat? Oder ist die Industrie schon soweit, dass sie Fakes von Fakes verkauft, weil die Leute das erste Fake schon für echt halten?

(Jetzt hat der Spiegel es korrigiert. Stand aber da. Ich schwör.)

About these ads

3 Antworten

  1. Weitere erschütternde Enthüllung demnächst auf SPON: Anstelle echten Wildbrets vom Feldhasen erhält der Kunde in der Gastronomie unter der Bezeichnung “Falscher Hase” unter Umständen zerkleinertes und gepresstes Fleisch vom Hausrind in Kaninchenform.

  2. [...] schön: Die Wort-Neu-Schöpfungen Plagiat-Lebensmittel oder Fake-Food. Und manche machens besser. « links for [...]

  3. [...] schön: Die Wort-Neu-Schöpfungen Plagiat-Lebensmittel oder Fake-Food. Und manche machens besser. Juli 10th, 2009 in Fundstücke | tags: Ernährung, Gesundheit, [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: